builderall

Webseiten erstellen mit CHEETAH

Globale Elemente (3)

Popups auf Webseiten aufrufen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Popups auf einer Webseite aufzublenden. Die einfachste Methode ist die Verwendung einer Verlinkung. Alle „Cheetah“ - Elemente, die explizit eine Verlinkung zulassen (Link-Symbol im Kopfmenü), können auch das Aufblenden eines Popups veranlassen:

Sie können ein Popup aber auch direkt einer Webseite zuweisen, wodurch sich weitere Einstellmöglichkeiten ergeben. Dazu wechseln Sie in die Seitenansicht und wählen dort die Seite Ihres Webprojektes aus, dem Sie das Popup zuweisen möchten. Die Stelle dafür finden Sie im 3-Punkte-Menü unter "Einstellungen" im Abschnitt "Popup Einstellungen":

Wie Sie sehen können, lassen sich durchaus unterschiedlich designte Popups einer Desktop- bzw. Smartphone-Ansicht der entsprechenden Webseite zuordnen. Weiterhin lässt sich auch noch auf das Aufblendverhalten des Popups Einfluss nehmen. Dazu werden verschiedene Arten des Popups zur Auswahl in einer Klappbox angeboten. Sehr häufig dürfte die (aber oft als nervig empfundene) zeitbasierte Variante zum Einsatz kommen. In diesem Fall geben Sie einfach die Zeit in Minuten und Sekunden an, wann nach Betreten der Seite durch den Nutzer das Popup aufpoppen soll.
 

Weitere Varianten sind das Exit-Popup und das scrollbasierte Popup. Ersteres wird beim Verlassen der Webseite aufgeblendet. Bei der zweiten Variante können Sie explizit festlegen, wie weit in Prozent der Seitenbesucher die Seite heruntergescrollt haben muss, bis dann automatisch das Popup erscheint. Am besten Sie probieren alle diese Varianten einmal selbst aus und überlegen sich eventuelle Anwendungsgebiete.

TB Amazon