builderall

Webseiten erstellen mit CHEETAH

Die wichtigsten Gestaltungselemente im Überblick (6)

Hinweis: Achten Sie beim Laden der Bilder in das Slider-Element auf die Reihenfolge, denn ein nachträgliches Umsortieren der einzelnen Bilder ist (noch) nicht möglich.
 

Nach dem Schließen des Containerfensters ist Ihr Slider bereits voll funktionsfähig. Sie sollten sich jetzt noch etwas Zeit nehmen, um explizit die Eigenschaften des Sliders anzupassen. Das betrifft im Einzelnen "Autoplay Time" (wie lange das Bild angezeigt wird bis es wechselt), den "Autoplay-Modus" (automatischer Bildwechsel ja oder nein) und / oder ob Sie am rechten und linken Bildrand Navigationsbuttons einblenden möchten oder nicht (zu finden in der Kategorie „Allgemeine Einstellungen“).
 

Bildergalerie-Element
 

Die Bildergalerie-Elemente in der Elementeauswahl „Galerien“ dienen dazu, mehrere Bilder in einer rechteckigen Anordnung auf einer Webseite darzustellen mit dem Effekt, dass man, wenn ein Bild anklickt, automatisch das entsprechende Bild „in groß“ angezeigt bekommt. Wenn Sie also beispielsweise planen, eine eigene Fotowebseite aufzubauen, dann sind diese Elemente die Elemente Ihrer Wahl.

Die Bildzuordnung ist analog zu der des eben beschriebenen Sliders, nur dass Sie hier das Zahnrad-Icon im Kopfmenü bemühen müssen, um in das Bild-Zuordnungsfenster zu gelangen. Wie viele Bilder in wie vielen Spalten angeordnet werden sollen, können Sie in der Kategorie „Allgemeine Einstellungen“ zusammen mit den Bildabständen bequem einstellen. Weiterhin können Sie ein Bildergalerie-Element selbstverständlich mit Navigationsmöglichkeiten, Rändern und sogar diversen Animationseffekten ausstatten und damit perfekt dem Stil Ihrer Webseite anpassen.
 

Eyecatcher für Ihre Webseite: Rotationsbanner
 

Rotationsbanner auf Webseiten sind schon seit längerer Zeit ein probates Mittel um Werbebotschaften visuell ansprechend an den Mann / die Frau zu bringen. Aber man kann das Prinzip - zeitgesteuert Bilder und Botschaften aufzublenden - auch als allgemeines Gestaltungsmittel verwenden, um Besucher zu beeindrucken und damit deren Verweilzeit auf der Webseite zu erhöhen.

Mit „Cheetah“ ist es sehr einfach, derartige Rotationsbanner auch ohne Verwendung von JavaScript in eine Webseite zu integrieren, denn der Sitebuilder stellt in seiner Elementepalette explizit derartige Elemente im Bereich "Rotation Banner" zur Verfügung. Sie brauchen dort nur ein für Ihre Zwecke geeignetes auswählen und auf ihre Webseite platzieren. Beachten Sie aber, dass es sich bei diesem Element um ein zusammengesetztes Element handelt, welches aus dem "eigentlichen" Rotationsbanner und einer von Ihnen festlegbaren Anzahl von "Inhalten" in Form von Bildern besteht, auf denen weitere Elemente (z. B. Boxen und Texte) angeordnet sein können.

Hinweis: Um ein Rotationsbanner zu fokussieren, müssen Sie mit der Maus genau auf dem oberen schmalen Randbereich zielen. Gelingt das, dann erkennen Sie den Erfolg an dessen speziellen Kopfmenü:

Mit dem "+" - Button fügen Sie weitere Bilder dem Slider hinzu und mit den Pfeiltasten können Sie zwischen den bereits vorhandenen Bildern navigieren. Ein Klick auf das Bild fokussiert das gerade sichtbare Bild und im rechten Randmenü (bzw. Einstellungsdialog) können Sie die "Slider Page" individuell auf vielfältige Art und Weise konfigurieren. Hier gilt das Augenmerk hauptsächlich dem Bereich "Hintergrund", in dem Sie explizit der Page ein Bild zuweisen und dessen Position im Banner festlegen (ausprobieren!).
 

Im Rotationsbanner - Element selbst können Sie die spezielle Art des Bildwechsels (Non, Slider, Fade in / Fade out) sowie die Zeitskala dafür festlegen. Außerdem lässt sich an dieser Stelle festlegen, ob der Bildwechsel automatisch ("Autoplay") oder erst per Klick auf separat eingeblendete "Pfeiltasten" erfolgen soll.
 

Achtung: Die Auswirkungen dieser Einstellungen sind nur im Preview und später auf der Webseite sichtbar.
 

Weiterhin können Sie auf eine „Slider Page“ ("Bild") weitere Elemente legen. Das können beispielsweise Boxen, Schaltflächen (Buttons) und natürlich auch Texte sein. In solch einem Fall dient die Slider Page jeweils als ein Elemente-Container.

TB Amazon