builderall

Webseiten erstellen mit CHEETAH

Texte und die Organisation von Texten auf Webseiten (1)

Webseiten sind von ihrem Wesen her Informationsträger, und Informationen vermittelt man am besten in einer wohlüberlegten hierarchischen Textstruktur. Webseiten, die sich daran halten, werden von Suchmaschinen gerne durch ein besseres Ranking belohnt, denn gut strukturierte Textanordnungen helfen dem Crawler bei der Einschätzung der Bedeutsamkeit einer Webseite. Auch die Menge an Text spielt dabei durchaus eine gewisse Rolle, da Suchmaschinen viel Text eher mögen als beispielsweise viele Bilder… Oder anders ausgedrückt, unter verschiedenen Webseiten, die für ein gleiches Keyword optimiert sind, ranken i. d. R. diejenigen besser in Suchmaschinen, die mehr (sinnvollen) Text zum Thema bereitstellen. Eine Faustregel sagt, dass 500 Wörter und mehr pro Webseite von Suchmaschinen als optimal angesehen werden.
 

Es kommt aber auch darauf an, wie Text auf einer Webseite präsentiert wird. Unter diesem Gesichtspunkt erlangen Layout und Schriftstil eine große Bedeutung. So sollten die verwendeten Schriftarten immer zum Thema der Webseite passen und darüber hinaus auf den entsprechenden Endgeräten natürlich auch gut lesbar sein. Es macht also durchaus Sinn, sich als Webdesigner etwas mit Typografie zu beschäftigen.
 

Im „Cheetah Sitebuilder“ ist bereits eine große Zahl verschiedener Schriftarten vorhanden. Aber es gibt hier auch die Möglichkeit, beliebig viele eigene Schriftarten zu installieren, die man sich entweder als lizenzfreie Fonts kostenlos oder in Form von speziellen Fonts käuflich auf entsprechenden Webseiten besorgen kann (wir gehen darauf noch ausführlich ein).
 

Überschriftenstruktur
 

Sowohl für die Lesbarkeit als auch für SEO ist eine gute und sinnvolle Strukturierung des Inhaltes von Webseiten von großer Bedeutung. Dafür stellt die Sprache HTML nativ spezielle Formatierungen zur Verfügung, die als „H1“ bis „H6“ bezeichnet werden („H“ = „header“ (Überschrift), „1“ bs „6“ Hierarchiestufe). Nur darüber sollten Sie unter strikter Einhaltung der Hierarchiereihenfolge die Texte auf ihrer Webseite strukturieren:
 

Ich bin eine Hauptüberschrift (h1)

Ich bin eine Zwischenüberschrift (h2)

Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz.

Ich bin eine Zwischenüberschrift (h3)

Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz.

Ich bin eine Zwischenüberschrift (h3)

Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz.

Ich bin eine Zwischenüberschrift (h2)

Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz.

Eine unter logischen und SEO-Gesichtspunkten falsche Verwendung von Überschriften zeigt folgendes Beispiel:

Ich bin eine Hauptüberschrift (h1)

Ich bin eine Zwischenüberschrift (h2)

Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz.

Ich bin eine Zwischenüberschrift (h4)

Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz.

Ich bin eine Zwischenüberschrift (h3)

Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz.

Ich bin eine Zwischenüberschrift (h2)

Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz. Ich bin ein Absatz.


Wenn Sie bei der Erstellung einer größeren Website nicht von vornherein auf die richtige Verwendung der „Hn“-Überschriften achten, dann fällt Ihnen diese Nachlässigkeit spätestens bei der Optimierung der Website für Suchmaschinen auf die Füße.
 

Tipp: Installieren Sie die Chrome-Erweiterung „SEO META in 1 CLICK“. Damit können Sie sich „mit einem Click“ die Header-Struktur ihrer Webseite anzeigen lassen und damit diesbezügliche Fehler vermeiden.
 

Weiterhin ist in Hinsicht auf SEO wichtig, dass Sie pro Webseite nur eine „H1“-Überschrift verwenden und darauf achten, dass die Anzahl der hierarchisch darunter liegenden Seiten einer logischen Struktur folgt. Alles andere könnte ein Crawler als Mangel auffassen (wenn auch mit vergleichsweise wenig Einfluss auf die Seitenbewertung in Vergleich zu anderen Kriterien).
 

Wenn Sie beabsichtigen, Ihre Webseite auf bestimmte Keywords zu optimieren, dann sollten Sie bei der Textplanung in Betracht ziehen, diese Keywords auch in den Überschriften zu verwenden. Aber bedenken Sie dabei: In erster Linie sind Überschriften für die Leser der Webseite da und nicht für Suchmaschinen. Also bitte nicht auf Biegen und Brechen Überschriften immer wieder mit den gleichen Keywords zumüllen. Das ist dann eher kontraproduktiv.
 

Abschnittstexte sollten dagegen immer einheitlich mit der Abschnittsformatierung „P“ formatiert werden.
 

Optisch machen erst die den „Hn“ – Überschriften zugeordneten Textattribute diese Überschriften für den Leser zu „Überschriften“. Das bedeutet, die einzelnen „Hn“-Überschriften sollten sich deutlich in ihren Schriftattributen (insbesondere Größe) unterscheiden. Auch gibt es natürlich einen Unterschied, ob die Texte auf einem Desktop oder auf dem kleinen Display eines mobilen Ausgabegeräts angezeigt werden.

TB Amazon