builderall

Webseiten erstellen mit CHEETAH

Webseiten werden in "Cheetah" aus Bannern aufgebaut (3)

Sie werden jetzt vielleicht fragen – „Was soll das? Der Seitenhintergrund wird doch durch die darüber liegenden Banner abgedeckt und damit unsichtbar“. Das stimmt auch. Aber ein Banner selbst kann – wie bereits kurz erwähnt – durchaus transparent geschaltet werden. Dazu legen Sie ein Banner auf eine Seite mit einem zuvor zugewiesenen Hintergrundbild und wechseln in den Bannereigenschaften in die Kategorie „Allgemeine Farben“. Unterhalb der „Regenbogenpalette“ finden Sie eine Art „Schiebeschalter“, über den Sie die Transparenz des Banners stufenlos von „völlig durchsichtig“ bis „völlig undurchsichtig“ einstellen können.

In diesem Zusammenhang sei gleich noch auf eine weitere wichtige Eigenschaft eines Banners hingewiesen. Er besteht nämlich aus einem „äußeren Hintergrund“ und einem „internen Hintergrund“. Sie sehen das, wenn Sie in den Bannereigenschaften in die Kategorie „Interner Hintergrund“ wechseln und dort etwas an dem Transparenzregler spielen. Gewöhnlich wird man jedoch einem Banner jeweils eine „Allgemeine Farbe“ und eine „Interne Farbe“ zuweisen oder beide Farben gleich lassen. Der „interne Bereich“ wird übrigens explizit durch eine dünne blaue Linie angezeigt, wenn die Maus ein Banner berührt oder durch ein dick umrahmtes hellblaues Rechteck begrenzt, sobald Sie mit der Maus ein Element aus der Elementepalette des rechten Randmenüs in diesen Bereich ziehen. Denn dieser „interne Bereich“ hat eine durchaus wichtige Bedeutung und in „Cheetah“ auch eine feste Breite – 1140 Pixel (= “Seiteninhaltsbreite“ im Desktop-Modus). Deshalb sollten Sie hier auf jeden Fall darauf achten, dass Sie Texte, Bilder, Videos, iFrames etc. möglichst immer innerhalb dieses „internen Bereichs“ anordnen um von vornherein sicherzustellen, dass sie später auch in allen Bildschirmauflösungen vollständig angezeigt werden.

Unabhängig von der Transparenz können Sie einem Banner sowohl insgesamt als auch nur dessen internen Bereich eine individuelle Farbe geben. Ja selbst die Zuordnung eines Hintergrundbildes oder eines Videos ist problemlos möglich, woraus sich übrigens eine Menge interessanter Gestaltungsmöglichkeiten ergeben…
 

Hinweis: In der Tablett- und mobilen Ansicht werden alle Seitenbereiche außerhalb des internen Hintergrundes abgeschnitten (gilt nicht für den Editier- und Vorschaumodus).
 

Auch der Übergang von einem Banner zu einem anderen kann in die Webseitengestaltung mit einbezogen werden. Die Kategorie „Banner Trenner“ stellt eine große Anzahl farblich konfigurierbarer und mit verschiedenen Animationseffekten ausgestattete „Trenner“ zur Verfügung, die jeweils am unteren Ende eines Banners ihre Wirkung entfalten:

Auch hier sollten Sie die einzelnen „Trenner“ und deren Konfigurationsmöglichkeiten einmal selbst in Ruhe ausprobieren, um sich so einen Überblick über die damit zu realisierenden optischen Effekte zu verschaffen.

TB Amazon