builderall

Webseiten erstellen mit CHEETAH

Digitale Produkte verkaufen – der SuperCheckout (5)

Mitgliederbereich erstellen

In der Seitenansicht unserer Webseite erstellen wir jetzt als Erstes einen „Memberbereich“ über die entsprechende Schaltfläche und nennen sie „City Photo Club“:

Die Seite „Mitgliederbereich City Photo Club“ haben wir zuvor in „Cheetah“ erstellt. Außerdem benötigen wir noch eine Dankeseite, auf die der Kunde nach dem erfolgreich absolvierten Bezahlvorgang geleitet wird. Ansonsten besteht die Website aus den Seiten „Photo Club“ (=Homepage), „Dienstleistungen“ und „Über uns“.
 

Bei der Einrichtung des Mitgliederbereiches ist es wichtig, dass als Zugang „Zugang manuell bzw. durch Zahlung (SuperCheckout) gewähren“ ausgewählt wird. Die Authentifizierung soll über ein einfaches LogIn erfolgen. Außerdem weisen wir dem Mitgliederbereich noch eine vorbereitete -Liste zu.
 

Produkt im SuperCheckout anlegen

Da es eine neue Webseite ist, müssen Sie als Erstes wieder die „Business Information“ - Seite ausfüllen. Anschließend starten Sie den Wizard, um ein neues Produkt zu erstellen. Auf der Seite „Produktinfo“ vergeben Sie einen Produktnamen, wählen die Sprache aus und fügen eine Produktbeschreibung hinzu. Art des Produktes ist ein digitales Produkt der Kategorie „Services“. Auch sollten Sie nicht vergessen, ein zum Thema passendes Bild hochzuladen.
 

Auf der nächsten Seite werden der Zahlungsdienstleister und der Preis festgelegt. Er soll einmalig Netto 10,00 € betragen. Um die deutsche Umsatzsteuer einzurechnen, fügen wir bei „Steuer gesamt“ noch deren prozentualen Anteil hinzu:

In das Preisfeld wird dann der Netto-Betrag eingetragen. Brutto ergibt das einen Preis von 11,90 €.
 

Die Seite „Affiliation“ kann wieder übergangen werden und auf der Seite „Design“ wählen wir wieder den „3 Steps Checkout“ aus. Wesentlich ist hier die Auswahl der Startseite. Das ist die Seite, worauf sich die Schaltfläche für den Erwerb der kostenpflichtigen Mitgliedschaft befindet – in diesem Beispiel also die Homepage „Photo Club“. Weiterhin müssen wir noch dem Feld darüber („Wähle Deine Dankeseite“) unsere in „Cheetah“ erstellte „Dankeseite“ zuweisen.
 

Die nächste Seite im Wizard betrifft die „E-Mail Kampagne“. Hier wählen wir unsere vorbereitete -Liste aus und nutzen die Standard-Danke-Mail.
 

Auf der folgenden Seite „Eingeschränkte Bereiche“ markieren wir nun unseren Mitgliederbereich „City Photo Club Mitgliederbereich“ und wechseln mit „Weiter“ auf die vorletzte Seite „Integrationen“. Und auch hier gibt es für uns nichts auszufüllen.
 

Nach der Bestätigung der Nutzerbedingungen ist unser neues Produkt fertig im SuperCheckout angelegt und wird als neue Kachel unter „Meine Produkte“ angezeigt. Über „Bearbeiten“ können wir ab jetzt wieder auf alle Einstellungsseiten zugreifen und eventuell notwendig werdende Änderungen vornehmen.
 

Jetzt müssen wir uns die vom SuperCheckout generierten Links anschauen („Links“ auf der Produktkachel anklicken). Wir benötigen explizit die „Checkout URL“, die wir mit einem Klick auf die rechts daneben angeordnete Schaltfläche in die Windows-Zwischenablage kopieren. Nun müssen wir in „Cheetah“ zur Homepage unserer Website wechseln und diesen Link der Schaltfläche „Mitgliedschaft erwerben“ zuweisen, wobei wir als Ziel „In neuen Tab öffnen“ auswählen. Sie können aber auch im Weiterleitungs-Dialog direkt zum Punkt „SuperCheckout“ wechseln und dort aus der Klappbox den Namen des Mitgliederbereichs auswählen. Darunter werden dann gleich die wichtigsten Angaben zum Bezahlplan angezeigt.
 

Als Nächstes müssen wir noch die Schaltfläche „LogIn“ hinter das Hauptmenü des Kopfbanners einfügen und konfigurieren. Und auch das ist schnell getan: Link-Aktion –„LogIn“, Mitgliederbereich ankreuzen und Eingangsseite des Mitgliederbereichs auswählen. Und natürlich Speichern nicht vergessen.
 

Wenn sich jetzt der Webseitenbesucher für eine Mitgliedschaft entscheidet, dann wird er auf die Schaltfläche „Mitgliedschaft erwerben“ klicken und danach den 3-stufigen Kaufprozess durchlaufen. Hier ist insbesondere Schritt 2 wichtig („Zahlungsmethode“), denn hier muss der Kunde Name und Anschrift hinterlassen und selbst ein Passwort für den Mitgliederbereich festlegen. Denn mit seiner E-Mail-Adresse und genau diesem Passwort wird er sich nach dem abgeschlossenen Kaufprozess jederzeit in den Mitgliederbereich des „City Photo Clubs“ einloggen können…

Hinweis: Vergessen Sie nicht nach einem erfolgreichen Test des Checkouts den Sandboxmodus wieder aufzuheben, damit potentielle Interessenten auch wirklich „kaufen“ können…

TB Amazon